Skip to main content

VR Space Gera
Haftungsvereinbarung & Hausregeln

📝 Haftungsvereinbarung

Liebe Besucher,
wir heißen Sie herzlich willkommen und freuen uns ĂŒber Ihr Interesse am neuen Trendsport! Wir bieten mit unserer Anlage eine Freizeit-SportstĂ€tte auf höchstem Niveau und sind stets bestrebt Ihnen den bestmöglichen Service anzubieten. Bei WĂŒnschen, Anmerkungen sowie Feedback jeglicher Art kommen Sie bitte jederzeit auf uns zu! FĂŒr einen reibungsfreien Ablauf Ihres Aufenthaltes tragen klare Vereinbarungen ĂŒber die wechselseitigen Rechte und Pflichten bei, welche wir mit Ihnen in Form nachfolgender Bestimmungen vereinbaren. Diese werden Inhalt aller zwischen Ihnen und uns zustande kommenden VertrĂ€ge. Wir danken Ihnen fĂŒr die Einhaltung.

§1 Geltungsbereich und Anbieter
Diese Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen gelten fĂŒr alle Kunden der
MINT Gera GmbH
„VR Space Gera“
Nicolaistrasse 1, 07545 Gera
(im Folgenden: „Anbieter“)

§2 Nutzung und Hinweise
(1) Allgemeines:
Die Nutzung geschieht mit spielerischen, sportlichen Hintergrund und soll Eigenschaften, wie z.B. Teamkommunikation sowie Fitness und Geschicklichkeit fördern. Von jeglichen politischen, religiösen, diskriminierenden oder gar militĂ€rischen Äußerungen distanziert sich der Anbieter ausdrĂŒcklich! Jede Ă€ußerliche Anspielung, z.B. durch Kleidung, Gesichtsschminke oder Verhaltensweisen auf einen der zuvor genannten Zwecke fĂŒhrt zum Spielausschluss und ggf. Hausverbot. FĂŒr Spieler stehen kostenlose, abschließbare SchließfĂ€cher zur VerfĂŒgung. FĂŒr die Nutzung der SchließfĂ€cher wird seitens des Anbieters keine Haftung ĂŒbernommen, da dieser bspw. nicht kontrollieren kann, ob jeder Kunde sein Schließfach ordnungsgemĂ€ĂŸ zuschließt. Ungeachtet dessen wird vom Anbieter keine Haftung fĂŒr den Verlust oder die BeschĂ€digung von GegenstĂ€nden (Wertsachen, Garderobe, etc.) ĂŒbernommen, insbesondere dann nicht, wenn sie sich außerhalb der SchließfĂ€cher befanden. MinderjĂ€hrige mĂŒssen grundsĂ€tzlich von gesetzlichen Vertretern oder Aufsichtspersonen begleitet werden. Alle Mitarbeiter sind berechtigt, allerdings nicht verpflichtet, MinderjĂ€hrigen ohne Begleitung eines gesetzlichen Vertreters oder einer Aufsichtsperson den Einlass bzw. den Zugang zur SportflĂ€che zu verweigern. Im Falle einer ZugangsgewĂ€hrung wird kein vertragliches oder gesetzliches BeaufsichtigungsverhĂ€ltnis begrĂŒndet.

(2) Virtual Reality („VR“):
Obwohl der Anbieter ausschließlich modernste Technik einsetzt, ist es nicht auszuschließen, dass es bei der Nutzung der VR-Technologie (genauso wie bei anderen Computerspielen) unter UmstĂ€nden zu SchwindelgefĂŒhl, KrĂ€mpfen, Blackouts, Übelkeit, Sehstörungen, Augenschmerzen, Orientierungsund Bewusstseinsstörungen, Kopfschmerzen bis hin zu epileptischen AnfĂ€llen kommen kann. Sind entsprechende Vorerkrankungen bekannt, wird von der Nutzung der VR-Technologie abgeraten. Sollten sich wĂ€hrend der Nutzung entsprechende Symptome zeigen, wird dringend davon abgeraten, die VR-Technologie weiter zu nutzen. Nicht empfehlenswert ist das VR-Erlebnis fĂŒr Hochschwangere, Krampf- und EpilepsieanfĂ€llige, Personen mit HerzschwĂ€che oder schweren Erkrankungen, Personen, die sensibel auf schnelle Bildfolgen, schnelle Bewegungen oder elektrische Spannungsfelder reagieren, sowie Personen die alkoholisiert sind oder andere bewusstseinsverĂ€ndernde Substanzen zu sich genommen haben. Sollten eine oder mehrere der genannten EinschrĂ€nkungen vorliegen, muss der Kunde dies vor Spielbeginn bzw. schon bei der Buchung dem Anbieter mitteilen. Dasselbe gilt fĂŒr bekannte Phobien oder anderweitigen Problemen, wie z.B. Höhenangst. Angebotene Spiele weisen zum Teil eine Altersfreigabe der USK gemĂ€ĂŸ den Vorschriften des Jugendschutzgesetzes bzw. des JMStV aus. Soweit dies nicht der Fall ist, wurde durch den Anbieter eine Bewertung vorgenommen. Der Anbieter ist berechtigt, die Altersangaben des Kunden anhand eines amtlichen Lichtbildausweises (Personalausweis, Reisepass) zu ĂŒberprĂŒfen. Ist ein Altersnachweis nicht möglich, ist es dem Anbieter vorbehalten nur solche Spiele und Multimediaanwendung zugĂ€nglich zu machen, die keiner AltersbeschrĂ€nkung unterliegen oder ab 10 Jahren freigegeben sind.

§3 SpielgerÀte und SportflÀche
Virtual Reality: Die Nutzung der wĂ€hrend des Spiels geliehenen SpielgerĂ€te erfolgt auf eigene Gefahr. Der Spieler ist zu einem sorgsamen Umgang mit dem SpielgerĂ€ten (Virtual Reality Brille & Hand-Controller) verpflichtet und haftet in allen aus falscher Nutzung entstandenen personellen oder sachlichen SchadensfĂ€llen selbst. Virtuelle Raumgrenzen mĂŒssen auf jeden Fall eingehalten werden. Das Anlehnen, AufstĂŒtzen, etc. an bzw. auf virtuelle (also nicht real vorhandene) GegenstĂ€nde muss unbedingt vermieden werden. Bei vorsĂ€tzlicher oder grob fahrlĂ€ssiger BeschĂ€digung des SpielgerĂ€tes durch den Spieler hat der Anbieter gegen diesen einen Schadensersatzanspruch in Höhe von bis zu 2000 €. DarĂŒber hinaus hat er einen Anspruch auf den Ersatz des ihm dadurch entgangenen oder mit der Wiederherstellung verbundenen entgehenden Gewinnes.

§4 Anweisungen, Hausordnung und Hausrecht
SĂ€mtlichen Anweisungen und Entscheidungen der Mitarbeiter, welche das Hausrecht innehaben, ist Folge zu leisten. Personen, welche nicht Folge leisten oder gegen die Hausordnung verstoßen, können der SportstĂ€tte verwiesen werden und ggf. ein Hausverbot erhalten. Mit dem Verweis verbunden ist gleichzeitig die KĂŒndigung des Benutzungsvertrages, ohne Anspruch auf RĂŒckzahlung des Entgeltes. Es bedarf keiner mĂŒndlichen Abmahnung, sobald die Verweisung sachlich und objektiv begrĂŒndet werden kann.

§5 Eintrittspreis, vorzeitige Beendigung und Stornierung
Der Eintrittspreis ist vor Spielbeginn an der Kasse zu entrichten. Bei freiwilliger, vorzeitiger Spielbeendigung besteht kein Anspruch auf anteilige oder komplette RĂŒckerstattung des Eintrittspreises. Alle Angebote gelten, wenn nicht anders ausgewiesen, pro Person und sind nicht ĂŒbertragbar. Maßgeblich sind die zum Zeitpunkt der Bestellung durch den Kunden/die Kundin geltenden und vom VR Space Gera angegebenen Preise. Die Preise können jederzeit variieren und richten sich an die aktuelle Buchungssituation. Inhalte, wie Spielchips und EinlassbĂ€nder, sind grundsĂ€tzlich nicht auf mehrere Personen oder Tage aufteilbar. Im Falle einer Stornierung von Gruppenbuchungen ist dies bis 48 Stunden vor Spielbeginn kostenfrei. Bis 24 Stunden vor Spielbeginn wird die HĂ€lfte des Rechnungsbetrages fĂ€llig und unterhalb dieser Frist oder bei Nichterscheinen der gesamte Rechnungsbetrag, insoweit sich keine anderen Spieler mehr fĂŒr die gebuchten Spielslots finden (Hierbei wird darauf hingewiesen, dass selbst kurzfristige Stornierungen die Chance, andere Spieler fĂŒr die Spielzeiten zu finden, deutlich erhöhen, verglichen mit unangekĂŒndigtem Nichterscheinen). Der Betrag kann von der Person eingefordert werden, welche die Buchung veranlasst hat.

§6 Rauch-, Alkohol- und Suchtmittelverbot
In der gesamten SportstĂ€tte besteht ein absolutes Rauchverbot. Sofern es gekennzeichnete RaucherrĂ€ume gibt, ist es Kunden jedoch gestattet, in diesen zu rauchen. Kunden, die unter erhöhtem Alkohol- oder unter Drogeneinfluss stehen, können ohne mĂŒndliche Abmahnung der SportstĂ€tte verwiesen werden.

§7 Bild- und Videomaterial
Das Fertigen von Foto- oder Filmmaterial zu gewerblichen Zwecken innerhalb der gesamten Anlage ist ohne ausdrĂŒckliche Genehmigung untersagt. Der Anbieter behĂ€lt sich das Recht vor, Bild und Videomaterial fĂŒr Werbungszwecke im Spielbetrieb anzufertigen. Einer Veröffentlichung des von uns angefertigten Materials kann jedoch schriftlich oder per E-Mail widersprochen werden.

§8 Haftungsbegrenzung
Eine Haftung der GeschĂ€ftsfĂŒhrer sowie den Mitarbeitern, Aushilfen, externen Veranstaltern und Helfern, gegenĂŒber Mietern, Spielern und Besuchern der SportstĂ€tte, innerhalb und außerhalb der Anlage, auch auf den Zufahrten und ParkplĂ€tzen, ist bei einfacher FahrlĂ€ssigkeit ausgeschlossen. Insbesondere besteht keine Haftung bei Verletzungen, Diebstahl, Verlust von Kleidung, WertgegenstĂ€nden und AusrĂŒstung gleich welcher Art, sowie der BeschĂ€digung oder Entwendung von Fahrzeugen. Bei UnfĂ€llen, Verletzungen und daraus resultierenden SchĂ€den von Spielern, welche durch vorsĂ€tzliches oder fahrlĂ€ssiges Verhalten von Mitspielern wĂ€hrend des Aufenthaltes in der SportstĂ€tte, etwa durch fehlerhafte Benutzung der SpielgerĂ€te verursacht werden, ĂŒbernimmt der Anbieter keine Haftung.

§9 ErfĂŒllungsort, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht
Der ErfĂŒllungsort fĂŒr alle sich vertraglich ergebenden Pflichten ist der Sitz der Gesellschaft. Des Weiteren ergibt sich der Gerichtsstand nach dem GeschĂ€ftssitz. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

§10 Salvatorische Klausel
Durch etwaige Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB wird die Wirksamkeit der ĂŒbrigen Bestimmungen nicht berĂŒhrt. In allen FĂ€llen der Unwirksamkeit einer Bestimmung wird diese durch eine ersetzt, die dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nĂ€chsten kommt.